Datenquellen und weitere Demokratiemessungen

Hier finden Sie eine Liste von Datenquellen, die mit dem Democracy Barometer thematisch zusammenhängen und für eine grosse Anzahl Länder und/oder Jahre verfügbar sind.

Weitere Demokratie- und Governancemessungen
Meschenrechte und individuelle Freiheiten
Wahlen und direkte Demokratie
Transparenz
Pressefreiheit und Mediensysteme
Vergleichende Verfassungsdaten
Internationale Umfragen
Allgemeine vergleichende Datensätze/-banken


Weitere Demokratie- und Governancemessungen

BTI - Bertelsmann Transformations Index:
http://www.bertelsmann-transformation-index.de
Index zum politischen und wirtschaftliche Entwicklungsstand von rund 120 Transformationsstaaten zwischen 2003 und 2010 der Bertelsmann Stiftung.

Democracy Ranking:
http://www.democracyranking.org
Demokratie-Index auf der Basis von politischen (u.a. Freedom House, CPI) und sozioökonomischen Faktoren für 100 Länder von 2008 bis 2010.

Democratic Audit:
http://www.democraticaudit.com
Qualitative Bewertung von Demokratiequalität und Menschenrechten in verschiedenen Ländern. Democratic Audit ist eine unabhängige Forschungsgruppe an der University Liverpool.

Economist Intelligence Unit Democracy Index:
http://www.eiu.com
Demokratie-Index auf der Basis von Experteneinschätzungen zu 60 Faktoren aus fünf Bereichen (Wahlprozess, bürgerliche Freiheiten, Regierungsfähigkeit, Partizipation und politische Kultur) für 167 Länder in den Jahren 2006, 2008 und 2010.

Freedom House: Freedom in the World Reports:
http://www.freedomhouse.org
Ratings zur Garantie von politischen Rechten und bürgerlichen Freiheiten in allen Länder weltweit, jährlich seit 1972. Eines der bekanntesten und am häufigsten verwendeten Demokratiemasse, entwickelt von der amerikanischen NGO „Freedom House“.

NID: Neuer Index der Demokratie:
http://www.politikwissenschaft.uni-wuerzburg.de/../nid
Kombination von Bestandteilen der Freedom House, Polity und WGI Indizes zu einem neuen Demokratiemass, entwickelt von Hans-Joachim Lauth (Universität Würzburg). Verfügbar für 60 Länder alle zwei Jahre seit 1996.

Polity:
http://www.systemicpeace.org/polity/polity4.htm
Klassifikation von politischen Systemen auf einem Kontinuum von Autokratie bis Demokratie. Verfügbar für alle Länder weltweit jährlich seit 1800. Einer der bekanntesten und am häufigsten verwendeten Demokratiemasse, erhoben an der Colorado State University.

Polyarchy Dataset:
http://www.nd.edu/~mcoppedg/crd/datacrd.htm
Demokratieindex auf der Basis von Robert Dahl’s (1971) Polyarchy-Konzept, entwickelt von Michael Coppedge (University of Notre Dame) und Wolfgang Reinicke (Global Public Policy Institute). Verfügbar für alle Länder weltweit 1985 und 2000.

SGI - Bertelsmann Sustainable Governance Index:
http://www.sgi-network.org
Index zum Demokratiegrad, zur wirtschaftlichen Leistungsfähigkeit und zum Wohlfahrtsstaat in den 31 OECD-Staaten 2009 und 2011 der Bertelsmann Stiftung.

UDS - Unified Democracy Scores:
http://www.unified-democracy-scores.org
Demokratiemass entwickelt von James Melton (IMT Lucca) et al. aus einer Kombination von 12 bestehenden Demokratie-Indizes (u.a. Freedom House, Polity, Polyarchy, Vanhanen).Verfügbar für alle Länder weltweit von 1946 bis 2008.

Vanhanen's Index of Democracy:
http://www.prio.no/CSCW/Datasets/Governance/Vanhanens-index-of-democracy
Demokratieindex auf der Basis von Robert Dahl’s (1971) Polyarchy-Dimensionen Wettbewerb und Partizipation, gemessen anhand von Wahlstatistiken. Entwickelt von Tatu Vanhanen (Unversity of Tampere) und verfügbar für alle Länder weltweit von 1810 bis 2000. Eines der bekanntesten und am häufigsten verwendeten Demokratiemasse.

V•Dem:
https://v-dem.net
Ratings zu elf verschiedenen Komponenten von Demokratie auf der Basis von nationalen Experteneinschätzungen für alle Länder weltweit, jährlich seit 1900. Entwickelt an der University of Gothenburg.

WGI - Worldwide Governance Indicators (Weltbank):
http://info.worldbank.org/governance/wgi/index.asp
Indizes zu sechs Governance-Dimensionen, basierend auf der Kombination einer grossen Bandbreite von Daten aus einer Vielfalt von Quellen. Verfügbar für 213 Länder von 1996 bis 2009.

Zurück zum Seitenstart


Menschenrechte und individuelle Freiheiten

Amnesty International - Human Rights Reports:
http://www.amnesty.org/en/human-rights
Jährliche Berichte zur Menschenrechtslage für alle Länder weltweit.

CIRI Human Rights Data Project:
http://www.humanrightsdata.com/
Quantitative Daten zur effektiven Garantie von 15 Menschenrechten in 195 Staaten von 1981-2009, entwickelt von David Louis Cingranelli (Binghamton University) und David L. Richards (University of Connecticut).

HDR - Human Development Reports (UNDP):
http://hdr.undp.org/en
Diverse Daten zum sozio-ökonomischen Entwicklungsstand aller Länder weltweit, bereitgestellt vom Entwicklungsprogramm der Vereinten Nationen. Die HDR-Daten sind verfügbar in Form jährlicher Berichte seit 1990 sowie auch als Online-Datenbank, teilweise ab 1960. Zudem bietet HDR verschiedene Indizes an, z.B. den Human Development Index (HDI), den Gender Inequality Index (GII) oder den Multidimensional Poverty Index (MPI).

MAR - Minorities at Risk Project:
http://www.cidcm.umd.edu/mar
Quantitative und qualitative Daten zur Beschaffenheit, politischen und rechtlichen Situation sowie dem Konfliktpotenzial von diskriminierten und/oder politisch aktiven Minderheiten in allen Ländern weltweit mit mind. 500‘000 Einwohnern von 1945-2006. Entwickelt an der University Maryland.

PITF -Political Instability Task Force / State Failure Project:
http://globalpolicy.gmu.edu/pitf/pitfpset.htm
Diverse Datensätze zu internen Konflikten, Staatszerfall und Genoziden für alle Länder weltweit von 1995-2010. Entwickelt an der George Mason University.

Political Terror Scale:
http://www.politicalterrorscale.org
Index von Mark Gibney (University of North Carolina) et al., der den Grad an politischer Gewalt und Repression auf der Basis der Jahresberichte von Amnesty International und dem U.S. Department of State misst. Verfügbar für alle Länder weltweit, jährlich seit 1976.

RAS - Religion and State Project:
http://www.religionandstate.org
Daten zum Verhältnis von Staat und Religion, inkl. Diskriminierung von Religionsgruppen, für alle Länder weltweit von 1990-2002. Entwickelt an der Bar Ilan University.

UNODC - United Nations Office on Drugs and Crime:
http://www.unodc.org/../Crime-Monitor
Verschiedene Kriminalitätsstatistiken für alle Länder weltweit von 1970-2008.

U.S. Department of State - Human Rights Reports:
ab 1999; vor 1999
Jährliche Berichte zur Menschenrechtslage für alle Länder weltweit jährlich seit 1993.

Zurück zum Seitenstart


Wahlen und Direkte Demokratie

ACE Electoral Knowledge Network:
http://aceproject.org
Qualitative Informationen rund um Wahlen, Wahlsysteme, direkte Demokratie und Parteien für alle Länder weltweit. ACE ist eine gemeinsame Initiative von neun IGO und INGOs.

CSES - Comparative Study of Electoral Systems:
http://www.cses.org/
International vergleichende Wahlstudie mit drei Bestandteilen: 1) Nachwahlbefragungen; 2) Wahlstatistiken auf Bezirksebene; 3) Wahlergebnisse und -systeme auf nationaler Ebene. Verfügbar für ca. 30 Länder von 1996-2011. Durchgeführt an Universitäten in den jeweiligen Staaten.

DPI - Database of Political Institutions (Weltbank):
http://go.worldbank.org/2EAGGLRZ40
Daten zum Wahlsystem, Föderalismusgrad, der Zusammensetzung der Regierung sowie Wähler- und Sitzanteilen in allen Ländern weltweit von 1975-2009.

Direct Democracy Database (C2D):
http://www.c2d.ch/inner.php?table=dd_db
Datenbank mit detaillierten Informationen zu direktdemokratischen Institutionen und allen abgehaltenen Volksabstimmungen auf nationaler, subnationaler und lokaler Ebene für alle Länder weltweit. Entwickelt am Zentrum für Demokratie Aarau (ZDA).

Direct Democracy (IDEA):
http://www.idea.int/publications/direct_democracy/index.cfm
Ein weltweiter Vergleich direktdemokratischer Instrumente und Mechanismen in Handbuchform, herausgegeben von der IGO „International IDEA“.

Election Resources:
http://www.electionresources.org
Ergebnisse von lokalen und nationalen Wahlen sowie qualitative Informationen zum Wahl- und Parteiensystem in den meisten Ländern weltweit. Start des Untersuchungszeitraums variiert, in der Regel ab 1980ern. Entwickelt von Manuel Alvarez.

Electoral System Design Project:
http://www.dartmouth.edu/~jcarey/Data_Archive.html
Daten zu allen Wahlen sowie Wahl- und Parteiensystemen und sozio-ökonomischen Faktoren in 81 Ländern von 1945-2006, entwickelt von John Carey (Dartmouth College) und Simon Hix (London School of Economics).

Inter-Parliamentary Union (IPU): Parline Database und Women in Parliaments:
http://www.ipu.org
Zwei Datenbanken der internationalen Parlamentsvereinigung IPU: 1) Wahlergebnisse seit den 1970ern sowie Informationen zu Wahlsystemen und der Zusammensetzung von Parlamenten für alle Länder weltweit (Parline); 2) Frauenanteil im Parlament in allen Ländern weltweit seit 1997 (Women in Parliaments).

Manifesto-Project:
http://www.manifestoproject.wzb.eu
Parteienpositionen auf der Basis einer qualitativen Inhaltsanalyse von Parteiprogrammen in 50 Ländern seit 1945. Entwickelt am Wissenschaftszentrum Berlin für Sozialforschung.

Psephos Adam Carr's Election Archive:
http://psephos.adam-carr.net
Wahlergebnisse für 182 Staaten, erhoben von Adam Carr. Der Untersuchungszeitraum variiert, in der Regel ab 1990ern.

quotaProject - Global Database of Quotas for Women:
http://www.quotaproject.org
Informationen zu Frauenquoten im Parlament sowie in einzelnen Parteien für alle Länder weltweit. Gemeinsame Initiative von International IDEA, IPU und der University of Stockholm.

Voter Turnout Database (IDEA):
http://www.idea.int/vt/
Beteiligungsraten bei Parlaments- und Präsidentschaftswahlen in allen Ländern weltweit seit 1945.

Zurück zum Seitenstart


Transparenz

Freedom of Information (Privacy International):
https://www.privacyinternational.org/article/global-freedom-information-map
Karte und Bericht zur Existenz, Geschichte und dem Umfang von Informationsfreiheitsgesetzen in ca. 140 Ländern. Herausgeben von der britischen NGO „Privacy International“.

Global Integrity Report:
http://www.globalintegrity.org/report
Qualitative und quantitative Experteneinschätzungen zu rund 300 Faktoren betreffend Transparenz, Medienfreiheit sowie Existenz, Effektivität und Umfang von Anti-Korruptionsmassnahmen de jure und de facto in 30-60 Transformationsstaaten (je nach Jahr) seit 2004. Entwickelt von der INGO „Global Integrity“.

Political Finance Database (IDEA):
http://www.idea.int/parties/finance/db/index.cfm
Informationen zu Wahlkampf- und Parteienfinanzierunggesetzen in allen Ländern weltweit.

Transparency International: Corruption Perception Index (CPI), Global Corruption Barometer (GCB) und Bribe Payers' Index (BPI):
http://www.transparency.org/policy_research/surveys_indices/about
Forschungsinitiativen der INGO “Transparency International”: 1) Korruptionsindex für 150-180 Länder (je nach Jahr) seit 1995 (CPI); 2) Umfrageresultate zur öffentlichen Wahrnehmung von und Erfahrung mit Korruption in 60-90 Ländern (je nach Jahr) seit 2003 (GCR); 3) Index zur Bereitschaft von nationalen Unternehmen zur Zahlung von Bestechungsgeldern in 22 Ländern 1999, 2002, 2006 und 2008 (BPI).

Zurück zum Seitenstart


Pressefreiheit und Mediensysteme

Freedom House - Freedom of the Press Index:
http://www.freedomhouse.org
Medienfreiheitsindex für alle Länder weltweit, jährlich seit 1980.

ICT Database (ITU):
http://www.itu.int/ITU-D/ict/
Teilweise kostenpflichtige Statistiken der Internationalen Fernmeldeunion zur Verbreitung von Informations- und Kommunikationstechnologien in allen Ländern weltweit seit 1960 (jährlich seit 1975).

RSF - Reporters Without Borders Press Freedom Index:
http://en.rsf.org/
Index und qualitative Information zur Medienfreiheit der INGO „Reporters Without Borders“.Verfügbar für 140-180 Länder, jährlich seit 2002.

Unesco:
http://stats.uis.unesco.org/
Presse- und Rundfunkstatistiken (Auflage und Anzahl Zeitungen, Radio- und TV-Stationen) der Unesco für alle Länder weltweit und jährlich seit 1975. Allerdings sehr viele fehlende Daten.

World Press Trends (WAN):
http://www.wan-press.org/worldpresstrends2010/home.php
Kostenpflichtige Pressestatistiken (Auflage, Reichweite, Konsum, Werbung und Anzahl Zeitungen) der INGO „World Association of Newspapers“ für alle Länder weltweit in Form von jährlichen Handbüchern seit 1993 oder als Online-Datenbank ab 2000.

Zurück zum Seitenstart


Bürokratie und Rechtsstaatlichkeit

Global Competitiveness Report (WEF):
http://www.weforum.org
Kostenpflichtige Daten des Weltwirtschaftsforums zur Wettbewerbsfähigkeit und der Qualität von Behörden gemäss Befragungen von Wirtschaftseliten. Verfügbar seit 1979 für mittlerweile 133 Länder.

ICRG - International Country Risk Guide:
http://www.prsgroup.com/ICRG.aspx
Politische, ökonomische und finanzielle Risikobewertungen der internationalen, privaten PRS Group. Verfügbar für 140 Länder, jährlich seit 1984 (kostenpflichtig). Politische Faktoren umfassen Korruption, interne und externe Konflikte, Regierungsstabilität, Bürokratiequalität, demokratische Verantwortlichkeit und Recht und Ordnung.

World Competitiveness Yearbook (IMD):
http://www.imd.org/research/publications/wcy/World-Competitiveness-Yearbook-Results/#/
Ratings zu 331 Faktoren aus den Bereichen Wirtschaftsleistung, Regierungsfähigkeit und Infrastruktur gemäss Befragungen von Wirtschaftseliten. Verfügbar für 59 Länder, jährlich seit 1989. Entwickelt am International Institute for Management Development (IMD), Lausanne.

Economic Freedom of the World (Fraser Institute):
http://www.freetheworld.com
Sammlung von ca. 30 Indikatoren aus verschiedenen Quellen zur effektiven Garantie von Eigentumsrechten, der Handelsfreiheit und der Regulierung des Finanz- und Arbeitsmarkts, bereitgestellt durch das wirtschaftsliberale, kanadische Think Tank „Fraser Institute“. Verfügbar für ca. 140 Länder seit 1970 (jährlich ab 2000).

Index of Economic Freedom (Heritage Foundation):
http://www.heritage.org/index/
Index zur wirtschaftlichen Freiheit auf der Basis von zehn Komponenten, inkl. der effektiven Garantie von Eigentumsrechten und Korruptionsfreiheit, entwickelt am liberal-konservativen, amerikanischen Think Tanks „Heritage Foundation“. Verfügbar für ca. 180 Länder, jährlich ab 1995.

Zurück zum Seitenstart


Vergleichende Verfassungsdaten

CCP - Comparative Constitutions Project:
http://www.comparativeconstitutionsproject.org
Daten zu den formalen Eigenschaften und dem Inhalt von Verfassungen der meisten unabhängigen Staaten weltweit seit 1789. Entwickelt von Zachary Elkins (University of Texas) und Tom Ginsburg (University of Chicago) in Kooperation mit dem Cline Center for Democracy (University of Illinois).

Democracy Assistance Project (USAID):
http://www.pitt.edu/~politics/democracy.html
Über 500 Indikatoren, hauptsächlich zur amerikanischen Enwicklungshilfe, aber auch zur verfassungsrechtlichen Garantie diverser Grundrechte sowie weitere Sekundärdaten zu Rechtsstaatlichkeit und sozio-ökononmischen Faktoren. Verfügbar für ca. 190 Länder weltweit von 1990-2007. Entwickelt von Steve E. Finkel (University of Pittsburgh) et al.

Zurück zum Seitenstart


Internationale Umfragen

Afrobarometer:
http://www.afrobarometer.org

Asian Barometer:
http://www.asianbarometer.org

CSES- Comparative Study of Electoral Systems :
http://www.cses.org

EES - European Election Study:
http://www.ees-homepage.net

ESS - European Social Survey:
http://www.europeansocialsurvey.org

Eurobarometer:
http://www.gesis.org/eurobarometer

Gallup World Poll:
http://eu.gallup.com/Poll/118471/World-Poll.aspx

ISSP - International Social Survey Programme:
http://www.issp.org

LAPOP - Latin American Public Opinion Project:
http://www.vanderbilt.edu/lapop/survey-data.php

Latinobarómetro:
http://www.latinobarometro.org/latino/latinobarometro.jsp

WVS - World Value Survey:
http://www.worldvaluessurvey.org

Zurück zum Seitenstart


Allgemeine vergleichende Datensätze/-banken

Comparative Political Data Sets (Armingeon):
http://www.ipw.unibe.ch/content/team/klaus_armingeon/comparative_political_data_sets/index_ger.html
Sekundärdaten zu politischen, institutionellen und sozio-ökonomischen Eigenschaften von 23 OECD-Staaten von 1960-2008. Herausgegeben von Klaus Armingeon (Universität Bern) et al..

Cross-National Time-Series Data Archive (Banks):
http://www.databanksinternational.com
Kostenpflichtige Daten zu ca. 200 Indikatoren für alle Länder weltweit, jährlich seit 1815.

Democracy Cross-National Data und Democracy Time-Series Data (Norris):
http://www.pippanorris.com/
Sekundärdaten zu über 500 politischen, institutionellen und sozio-ökonomischen Eigenschaften aller Länder weltweit von 1972-2004. Herausgegeben von Pippa Norris (Harvard University).

EU - Eurostat:
http://epp.eurostat.ec.europa.eu/portal/page/portal/eurostat/home/
Diverse Statistiken zu Bevölkerung, Handel, Umwelt und Wissenschaft für europäische Staaten, teilweise ab 1960.

Gapminder:
http://www.gapminder.org
Sekundärdaten für ca. 600, v.a. sozio-ökonomische, wirtschaftliche und Infrastruktur-Indikatoren für über 200 Länder, teilweise ab 1800. Daten können grafisch visualisiert oder heruntergeladen werden.

OECD:
http://stats.oecd.org/Index.aspx
Diverse Statistiken zu Bevölkerung, Handel, Umwelt, Wirtschaft und Wissenschaft für OECD-Staaten und teilweise auch zusätzliche Länder, z.T. ab 1950ern.

QoG Institute - Quality of Government Data and Quality of Government Social Policy Data:
http://www.qog.pol.gu.se/
Insgesamt fünf Datensätze mit Sekundärdaten zu einer Vielzahl von politischen, institutionellen, wirtschaftlichen und sozio-ökonomischen Themen. Umfang und Sample variiert zwischen 600-5'500 Indikatoren, 40-207 Ländern und Querschnitt und Längsschnitt von 1946-2010. Bereitgestellt durch das Quality of Government Insitute der University of Gothenburg.

UNO:
http://data.un.org
Diverse Statistiken der UNO-Unterorganisationen für über 200 Länder, teilweise ab 1950.

Weltbank:
http://data.worldbank.org/
Diverse Statistiken (ca. 300 Indikatoren) für über 200 Länder, jährlich ab 1960.

Zurück zum Seitenstart